Rüsseltiere

Rüsseltiere zählen zu den Säugetieren und beinhalten drei Tierarten, die alle zu einer Familie gehören. Diese Familie nennt man „Elephantidae“. Die drei Tierarten sind der Afrikanische Elefant, der Waldelefant und der asiatische Elefant. Elephantidae sind die größten landlebenden Tiere, die wir auf der Welt kennen, der größte unter ihnen ist der Afrikanische Elefant, dessen Gewicht bis zu sieben Tonnen erreichen kann. Die Rüsseltiere verdanken ihrem Namen natürlich den auffallenden Rüssel. Er stellt eine Verlängerung der Oberlippe sowie der Nase dar. Der Rüssel besteht aus vielen Muskelpaaren und gilt als Werkzeug der Tiere, welches oft auch als die fünfte Gliedmaße beschrieben wird.

Durch den Rüssel können Elefanten ihre Nahrung pflücken oder Gegenstände oder eventuelle Hindernisse aufheben. Ein weiteres Kennzeichen der Tiere sind die langen Stoßzähne, welche bei dem männlichen Tier wesentlich länger sind. Die Tiere ernähren sich von Gras und Früchten. Die Tiere leben meist zusammen und gelten daher als sozial.


Afrikanischer Elefant

Der Afrikanische Elefant kommt aus Afrika und lebt dort im Buschland, Wald und der Savanne.

Weiterlesen


Asiatischer Elefant

Der Asiatischer Elefant gehört zu den Rüsseltieren und ist in Südasien zu hause. Er kann eine Größe von bis zu 3,20 m, ein Gewicht bis 5000 kg und ein Alter von 40-70 Jahren erreichen.

Weiterlesen