Affen

Die Affen sind eine Unterordnung von den Primaten oder Herrentiere, die wiederum zu den höheren Säugetieren zählen. Sie werden in zwei Unterordnungen eingeteilt: 1. In die Feuchtnasenaffen ( Altweltaffen) und 2. In die Trockennasenaffen ( Neuweltaffen), wobei diese auch die Menschenaffen mit einschließen. Zu den Feuchtnasenaffen zählen die viel artigen Meerkatzen-Affen, die Paviane, die Gibbons und vor allem die schwarzen, schwanzlosen Menschenaffen - Gorillas(bis 2,30 m groß), der Schimpanse(bis 1,70 m groß), und der rote Orang-Utan (bis 1,90 m groß) der auf Sumatra und Borneo zuhause ist.

Zu den Trockennasenaffen zählt der Kapuzineraffe, Totenkopfaffe, Brüllaffe, Spinnenaffe, Wollaffe, Springaffe, Klammeraffe und der nachtaktive Nachtaffe. Affen leben in den tropischen und subtropischen Regenwäldern, Savanen und im Bergland über 3000 Meter Höhe. Zu finden sind sie noch auf den Kontinenten Südamerikas, Afrikas und Asiens. In Europa und Nordamerika kommen sie nur vereinzelt vor, wie in Gibraltar und im Süden von Mexiko. Es gibt aber auch Arten die auf dem Boden zuhause sind, am ausgeprägtesten sind da die Dschelada´s (Blutbrustpaviane). Trotz ihres furchterregenden Gebisses, sind sie in der Hauptsache Pflanzenfresser. Die Nahrung besteht aus Früchten, Samen, Knollen, Blüten, Blättern, Baumsäfte und andere Pflanzenteile, aber auch Würmer und Insekten, Eier, Pilze, Nüsse und kleinere Wirbeltiere stehen auf ihrem Speiseplan. Meistens leben die geselligen, kletter gewandten Tiere in einer großen Familienbande mit einem Anführer. Die Merkmale der "Primaten - Affen" sind recht ähnlich, wobei die Menschenaffen mit vielseitigen Fähigkeiten aufwarten können. Eines der wichtigsten Merkmale ist das große Gehirn bei allen Affen. Es ermöglicht zu "denken".

Manche Meeressäuger können vom Gehirn her auch mithalten, wie Wale oder Robben. Affen haben gegenübergestellte Daumen zu den anderen Gliedmaßen, die ihnen helfen Dinge zu umgreifen und Werkzeuge zu nutzen oder zu schaffen. Die Augen sind sehr groß und nach vorne ausgerichtet, dies ermöglicht ihnen Gegenstände dreidimensional zu sehen und räumliche Tiefe wahrzunehmen. Der Körper ist meistens mit Fell bedeckt, jedoch die Handflächen, die Fußsohlen und das Gesicht sind nicht behaart. Viele Arten können sich zumindest zeitweise aufrecht bewegen. Die Lebensdauer beträgt in Gefangenschaft 10-15 Jahre und in freier Wildbahn 35-50 Jahre.


Bärenstümmelaffe

Der Bärenstümmelaffe kommt aus dem tropischen Westafrika und lebt dort in Gruppen mit bis zu 20 Tieren im Regenwald.

Weiterlesen


Bonobo

Der Bonobo ist ein Affe der bis zu 40 kg schwer wird. Er ist in den Kongobecken verbreitet und lebt in Regenwäldern.

Weiterlesen


Borneo-Orang-Utan

Der Borneo-Orang-Utan ist ein Menschenaffe und kann bis zu 90 kg schwer werden. Er ist ein Tagaktiver Waldbewohner und ernährt sich überwiegend von Früchten aber auch von Blättern, Trieben und Baumrinden.

Weiterlesen


Braunrückentamarin

Der Braunrückentamarin kommt aus den oberen Amazonasgebiet. Er wird 300-380 g schwer, bis 27 cm groß und erreicht ein Alter von 10 Jahren. Diese Affen ernähren sich von Insekten, Früchten, Spinne und Baumsäften.

Weiterlesen


Brazza Meerkatze

Die Brazza Meerkatze kommt aus Zentralafrika aus dem Tropenwald.

Weiterlesen


Diana Meerkatze

Die Diana Meerkatze lebt im Tropenwald in geselligen Gruppen. Diese Affenart ist Tagaktiv. Ihre Nahrung besteht aus Früchten, Knospen, Blüten, Insekten, Samen und Blättern.

Weiterlesen


Dschelada

Der Dschelada kommt aus Äthiopien, wo er in geselligen Gruppen im Felsengebirge wohnt. Seine Nahrung besteht aus Kräutern und Gräsern.

Weiterlesen


Eulenkopfmeerkatze

Die Eulenkopfmeerkatze kommt aus Afrika wo sie in Bäumen wohnt die sich in feuchten Bergwäldern befinden.

Weiterlesen


Flachlandgorilla

Der Flachlandgorilla kommt aus dem tropischen Afrika und lebt dort im Regenwald. Er lebt in Gruppen und ernährt sich ausschließlich vegetarisch.

Weiterlesen


Gelbbrustkapuziner

Der Gelbbrustkapuziner kommt aus Südbrasilien. Er wird 1,5 bis 5 kg schwer.

Weiterlesen


Goldgelbes Löwenäffchen

Das Goldgelbe Löwenäffchen lebt in Brasilien, in kleinen Familiengruppen, im Regenwald.

Weiterlesen


Goldkopflöwenäffchen

Das Goldkopflöwenäffchen lebt in Südost-Brasilien in den küstennahen Regenwäldern. Sie werden 20-35 cm groß und 350-700 g schwer.

Weiterlesen


Große Weißnasenmeerkatze

Die Große Weißnasenmeerkatze lebt in Zentral-und Westafrika. Sie bewohnt dort die Tropenwälder in Gruppen. Die Nahrung dieser Tiere besteht aus Kleintieren, Früchten und Blättern.

Weiterlesen


Großer Bambuslemur

Der Große Bambuslemur lebt an der Ostküste in Madagaskar und Ranomafen. Dort bewohnt er Hochlandregenwälder. Er kann bis zu 2,5 kg schwer werden und ernährt sich von Früchten, Blättern und Bambus.

Weiterlesen


Guereza

Die Guerezas kommen aus Afrika. Sie leben dort in den Regenwäldern und im Tief-und Hochland. Ihre Nahrung besteht aus Blättern, Knospen, Früchten und Blüten.

Weiterlesen


Gürtelvari

Der Gürtelvari lebt im östlichen Madagaskar. Er bewohnt den Regenwald, das Hoch-und Tiefland in kleinen Gruppen. Seine Nahrung besteht aus Samen, Blättern, Nektar und Früchten.

Weiterlesen


Kaiserschnurrbart-Tamarin

Der Kaiserschnurrbart-Tamarin lebt im tropischen Regenwald und in den Sekundär- und Buschwälder in kleinen Gruppen. Diese Affen werden bis zu 650 g schwer und ca. 20 jahre alt.

Weiterlesen


Kappengibbon

Der Kappengibbon lebt im tropischen Regenwald in kleinen geselligen Gruppen. Sie werden bis zu 7 kg schwer und bis zu 40 Jahre alt. Ihre Nahrung besteht aus Früchten, Insekten, Eiern und kleinen Wirbeltieren.

Weiterlesen


Katta

Der Katta lebt mit großen Gruppen in den Trockenwäldern Madagaskars. Er erreicht eine Größe von 45 cm, ein Gewicht von 4 kg und ein Alter von bis zu 20 Jahren.

Weiterlesen


Kleideraffe

Der Kleideraffe kommt aus Südostasien und lebt dort in den Primär-und Sekundärwäldern mit Gruppen von bis zu 50 Tieren.

Weiterlesen


Kronenmaki

Der Kronenmaki lebt in den Feucht-und Trockenwäledn im Nördlichen Madagaskar. Er wiegt bis zu 1,5 kg, ist ca. 40 cm groß und wird bis zu 15 Jahre alt.

Weiterlesen


Lisztäffchen

Das Lisztäffchen bewohnt den Regenwald in Kolumbien. Es wir bis zu 450 g schwer, 20-30 cm groß und bis zu 10 Jahre alt. Seine Nahrung besteht aus Insekten, Baumrinde und Früchten.

Weiterlesen


Lisztaffe

Der Lisztaffe bewohnt Südamerika. In kleinen Gruppen wohnt er im Regenwald. Er wird bis zu 450 g, 25 cm groß und 20 Jahre alt. Er ernährt sich von Früchten, Pflanzen, Samen und kleinen Tieren.

Weiterlesen


Mandrill

Der Mandrill lebt in Westafrika. Er lebt dort mit Gruppen in dem tropischen Regenwald. Er wird bis zu 90 cm groß, 30 kg scher und kann ein Alter von 30 Jahren erreichen.

Weiterlesen


Mantelpavian

Der Mantelpavian lebt in Nordostafrika und Südarabien. Er bewohnt dort die felsigen Gebiete in kleinen Gruppen.

Weiterlesen


Orang-Utan

Der Orang-Utan ist ein Menschenaffe und lebt im tropischen Regenwald in Borneo und Sumatra. Er kann bis zu 90 kg schwer werden, 1m groß und ein Alter von 50 Jahren erreichen.

Weiterlesen


Rotbauchmaki

Der Rotbaumaki lebt in Ostmadagaskar im Regenwald. Er wird bis zu 2 kg schwer und 15 jahre alt. Seine Nahrung besteht aus Blüten, Früchten, Beeren und Blättern.

Weiterlesen


Rotbauchtamarin

Der Rotbauchtamarin lebt in den Regenwäldern des Amazonasgebietes. Er wird bis zu 500 g schwer, 15 Jahre alt und 50 cm groß. Seine Nahrung besteht aus Knospen, Baumsäften, Beeren, Früchten und Insekten.

Weiterlesen


Roter Brüllaffe

Der Rote Brüllaffe lebt in Südamerika in den Trocken-und Regenwäldern. Er wird bis zu 8 kg schwer, 75 cm groß und bis zu 25 Jahre alt. Seine Nahrung besteht aus Blüten, Beeren, Früchten und Blättern.

Weiterlesen


Rotstirnmaki

Der Rotstirnmaki lebt in den Trockenen Gebieten Madagaskars. Er wird bis zu 45 cm groß, 2 kg schwer und erreicht ein Alter von 15 Jahren. Seine Nahrung setzt sich aus Blättern, Blüten, Früchten und Beeren zusammen.

Weiterlesen


Sumatranischer Orang-Utan

Der Sumatranische Orang-Utan lebt im Regenwald als Einzelgänger odr in Familiengruppen. Er wird bis zu 120 kg schwer, 1,8 m groß und kann ein Alter von 60 Jahren erreichen. Seine Nahrung besteht aus Knospen, Früchten, Blättern, Insekten und Baumrinde.

Weiterlesen


Weißbüschelaffe

Der Weißbüschelaffe lebt in Brasilien. Dort bewohnt er den Regenwald in kleinen Gruppen. Er wird bis zu 30 cm groß und 4 kg schwer. Die Lebenserwartung dieser Affen liegt bei 20 Jahren. Seine Nahrung besteht aus Pflanzensäften, Früchten und Kleintieren.

Weiterlesen


Westlicher Flachlandgorilla

Der Flachlandgorilla kommt aus dem tropischen Afrika und lebt dort im Regenwald. Er lebt in Gruppen und ernährt sich ausschließlich vegetarisch.

Weiterlesen


Zweifingerfaultier

Das Zweifingerfaultier lebt im Regenwald im nördlichen Südamerika. Es ist ein überwiegend nachtaktive Einzelgänger der in den Bäumen wohnt. Seine Nahrung besteht aus Blättern, Blüten und Früchten.

Weiterlesen


Zweizehen-Faultier

Die Zweizehen-Faultiere leben als Einzelgänger in den Baumkronen des tropischen Regenwaldes. Ihre Nahrung besteht aus Blättern, Knospen, Früchten und Wurzelknollen. Sie können bis zu 10 kg schwer werden und bis zu 35 Jahre alt.

Weiterlesen


Zwergplumplori

Der Zwergplumplori lebt im Tropischen Regenwald auf Bäumen und ist nachtaktiv. Er wird bis zu 500 g schwer und erreicht ein Alter von 20 Jahren. Seine Nahrung besteht aus Baumgumme, Insekten und Früchten.

Weiterlesen


Zwergseidenaffe

Der Zwergseidenaffe lebt im Amazonas, Ecuador, Kolumbien, Nordperu und Westbrasilien. Er wird bis zu 20 cm groß, 200 g schwer und bis zu 15 Jahre alt werden. Ihre Nahrung besteht aus Pflanzensaft, Insekten und Früchten.

Weiterlesen